Naisska

Godaria :: Spiel :: RPs

Nach unten

Naisska

Beitrag von Gwaihir am Mi Jan 24, 2018 7:50 pm

Naisska wartete geduldig bis sie an der Reihe war. Heute sollte sie die abschließende Prüfung ablegen, ehe sie dann zur vollwertigen Kundschafterin ernannt wurde. Doch da alle Prüflinge nacheinander an der Reihe waren, musste sie sich eben noch in Geduld üben. Das war jedoch Teil ihrer Ausbildung gewesen und so fiel es ihr nicht weiter schwer und bald kehrte der erste von drei Prüflingen zurück. Nun war Naisska an der Reihe, sie wußte das es ihre Aufgabe war den Lehrmeister zu finden. Vermutlich würde das nicht einfach, denn der alte Skaril galt als überaus geschickter Kundschafter, doch unmöglich würde es auch nicht sein. In den letzten Tagen hatte sie genügend Zeit gehabt, den Dschungel in der Umgebung genau kennen zulernen. Also machte sie sich auf den Weg um ihren Lehrmeister zu finden.

Gwaihir
Admin

Anzahl der Beiträge : 29
Anmeldedatum : 31.07.17

Benutzerprofil anzeigen http://godaria.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Naisska

Beitrag von Nayina am Mi Jan 24, 2018 9:52 pm

Naisska atmete tief durch und ging mit offenen Augen durch den Dschungel, hielt Ausschau nach irgendwelchen Spuren - vielleicht abgebrochene Äste, Fußspuren, Tiere die sich anders verhielten als üblich. Irgendetwas, mit dem sie anfangen konnte, der Lehrmeister konnte schließlich überall sein. Sie bemühte sich, möglichst leise zu sein und wenig Aufmerksamkeit bei den Bewohnern des Dschungels zu erregen, um sich selbst nicht zu verraten, während sie den Blick aufmerksam über Boden und Dschungelgewächse wandern ließ.
Bald hatte sie eine erste Spur gefunden, doch wie es schien war es nur die Spur ihres Vorgängers.
Naisska stockte eine Weile und überlegte dann, dass der Meister sicher nicht beide Male in die gleiche Richtung gehen würde. Andererseits würde er vielleicht auch genau das tun, um sie zu verwirren. Letztendlich entschloss sie sich, in die entgegengesetzte Richtung der Spur zu gehen und dort weiter zu suchen.
Bald hatte sie den Ort gefunden, an dem ihr Vorgänger ihren Lehrmeister aufgespürt hatte. Und bei genauerem Hinsehen führte auch eine weitere Spur von diesem Ort weg.
Naisska freute sich stumm, besah sich den Ort aber genauer, als sie das bisher getan hatte, bevor sie der Spur folgte. Man musste ja schließlich auf alles vorbereitet sein, auch darauf, dass die erste gefundene Spur nur eine Finte war.
Wie es schien war die Spur echt, zumindest konnte sie keine weiteren Spuren entdecken.
Also folgte sie der Spur schließlich, jedoch nicht blind, sondern immer mit einem offenen Auge für das, was um sie herum passierte.
Es war garnicht so einfach der Spur zu folgen, doch mit einiger Mühe gelang es ihr. Doch schließlich endete die Spur plötzlich neben einem großen Baum.
Sie blieb vor dem Baum stehen, sah erst mal nach links und rechts, dann jedoch nach oben auf den Baum. Wenn die Spur nicht weiter ging war es wohl das wahrscheinlichste, dass er auf den Baum geklettert war, also würde sie das auch tun.
Sie begann, den Baum zu erklimmen, kam jedoch nicht weit. Sie rutschte plötzlich ab weil der Stamm merkwürdigerweise auf einmal enorm schmierig war. Als sie unsanft auf dme Boden aufkam, sah sie mit einem la die Klinge eines Speeres direkt vor ihrem Gesicht:"Eure letzte Lektion, erwartet immer das ungewöhnliche." raunte ihr Lehrmeister,der den Speer in den Händen hielt.
Naisska verzog schmerzerfüllt das Gesicht und überlegte beim Anblick des Speeres schon, wie sie aus der Situation nun wieder raus kam, da vernahm sie die Stimme ihres Lehrmeisters. Trotzdem überlegte sie weiter und versuchte schließlich, den Speer zu ergreifen und sich gleichzeitig seitlich von der Spitze wegzubewegen. Sie hatte zwar das Ungewöhnliche nicht erwartet, aber vielleicht konnte sie ihm den Speer entwenden oder sich zumindest aus der Situation befreien. Und ihren Lehrmeister damit doch noch beeindrucken.
Sie bekam den Speer zu fassen, doch ihr Lehrmeister drehte ihn blitzschnell in seiner Hand und Naisska landete unsanft auf der Nase.
"Autsch" murrte sie und gab auf. Das war wohl nichts mit beeindrucken. "Lektion verstanden", zischte sie von sich selbst enttäuscht. Das hätte wirklich besser laufen können.
"Ihr habt eure Prüfung bestanden." erklärte ihr Lehrmeister ungerührt. "Kehrt zurück und schickt den letzten Prüfling los."
Sie konnte nicht behaupten, dass sie überrascht war - gefunden hatte sie ihn schließlich. Sie nickte, bedankte sich, weil ihr das angebracht erschien und trat den Rückweg an, um seinen Worten Folge zu leisten.
Der letzte Prüfling machte sich sogleich auf den Weg als sie zurückkehrte und sie würde nun wieder warten müssen. Denn erst wenn auch der letzte seine Prüfung abgeschlossen hatte, konnte ihr Lehrmeister den kurzen Ritus durchführen, der die Aufnahme in den Rang eines Kundschafters bedeutete.
Sie setzte sich also auf den Boden und wartete. Sie hätte den ersten Prüfling fragen können, wie es bei ihm lief, doch sie hatte immer noch Schmerzen und war nicht recht in Plauderlaune. Also begnügte sie sich einfach damit, beim Warten den Dschungel zu betrachten und sich Gedanken zu machen, wie sie beim nächsten Mal erfolgreicher sein könnte. Auf jeden Fall würde sie sich ab jetzt nicht mehr darauf verlassen, einen jeden Baum einfach erklettern zu können.
Nach einer Weile kam auch der dritte Prüfling zurück, begleitet von ihrem Lehrmeister. "Kommt, es ist Zeit eure Ausbildung endgültig abzuschließen."
Naisska stand auf und folgte dem Lehrmeister und den anderen Prüflingen. Endlich würde sie die Ausbildung beenden!
Im Zentrum des Dorfes brannte bereits ein kleines Feuer. Ihr Lehrmeister nahm einen angekokelten Holzstab und malte jedem der Prüflinge mit der Asche ein Zeichen auf Brust und Arme. Damit war der kurze Initiationsritus beendet und Naisska durfte sich von nun an Kundschafterin nennen.

Nayina

Anzahl der Beiträge : 1
Anmeldedatum : 23.01.18
Alter : 27

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Nach oben


Godaria :: Spiel :: RPs

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten